Karriere.

Hey du, Zukunftsgestalter*in! Du suchst nach einer aufregenden Möglichkeit, die Welt zu erkunden, zu vermessen und du willst dir gleichzeitig eine spannende Karriere aufbauen? Dann tauch ein in die Geodäsie – die geheime Sprache der Vermessung und Kartierung.

Ausbildung, Studium oder doch lieber dual Studieren? Egal, welchen Einstieg du wählst, die beruflichen Möglichkeiten in der Geodäsie sind total vielfältig. Oder willst du erst einmal herausfinden, ob Geodäsie überhaupt das Richtige für dich ist? Dann starte doch zuallererst mit einem Praktikum – entweder bereits während deiner Schulzeit oder auch später zur beruflichen Orientierung. Hier ist alles möglich und empfehlenswert ist ein solches „Hineinschnuppern“ vor Ausbildungs- oder Studienbeginn allemal.

Erkunde deine Karrierechancen in der Geodäsie hier:

Praktikum.

Du bist noch unsicher, ob ein Geodäsie-Studium oder eine Ausbildung in diesem Bereich für dich infrage kommen? Bevor du dich entscheidest, ist ein Praktikum genau das Richtige, um erste Erfahrungen zu sammeln und die Profis vor Ort mit deinen Fragen zu löchern.

Ausbildung.

In der dreijährigen Ausbildung zur Geodät*in öffnen sich dir die Türen zu einem großen Abenteuer, das dich die Welt durch andere Augen sehen lässt. Vom ersten Tag an lernst du, wie du den Geheimnissen der Erde auf die Spur kommst und wie du mithilfe von modernster Technik und spannenden Projekten echte Veränderungen bewirken kannst.

Studium.

Zwei Grundsätze haben Geodäsie-Studiengänge an allen Hochschulen und Universitäten gemein: Erstens, die Geodäsie ist ein ingenieur- und naturwissenschaftliches Fach. Wenn du Mathe und Informatik liebst, bist du hier genau richtig. Und zweitens, vergiss die Praxis nicht! Das Vermessungswesen ist nicht nur trockene Theorie. Im Studium und später im Beruf wirst du sehen, wie abwechslungsreich und praktisch es sein kann. Bist du bereit für ein Abenteuer in der Welt der Geodäsie?

Beamtenausbildung.

Der optimale Karrierestart: ein Bachelorstudium im Bereich Vermessung oder Geoinformatik kombiniert mit einer gleichzeitigen Beamtenausbildung. Nach dem Bachelorabschluss soll es noch weitergehen? Aber klar – und zwar mit einer Beamtenausbildung zum/zur Vermessungsoberinspektor*in. Nach dem Masterabschluss soll es noch weitergehen? Aber klar – und zwar mit einer Ausbildung zum/zur Technischen Assessor*in.

Schon während deines Studiums, mit Weiterbildungen oder einer möglichen Beamtenausbildung, kannst du deinen ganz individuellen Berufsweg gestalten. Als Geodät*in steht dir eine breite Palette von Spezialisierungsmöglichkeiten offen, sei es in der Privatwirtschaft, im öffentlichen Sektor oder in der aufregenden Welt der Forschung und Wissenschaft.

Karriere-Beratung.

Wir sind hier, um deine Fragen zur Geodäsie zu beantworten und um gemeinsam mit dir deinen ganz persönlichen Karriereweg zu planen. Zögere nicht, uns zu kontaktieren – wir sind für dich da!

Geschäftsstelle geodäsie.nrw
c/o Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen

Gerald Hölzer
Friedrichstraße 62-80
40217 Düsseldorf
0211-8712624
info@geodäsie.nrw

Jobportraits.

Entdecke unsere Geodäsie-Stars: Jobportraits von echten Profis, die die Welt vermessen, kartieren und gestalten. Ihre Geschichten sind nicht nur inspirierend, sondern wecken garantiert deine Neugier. Mach dich bereit für eine spannende Reise hinter die Kulissen der Geodäsie!